06. November 2019 Air Liquide setzt auf CRYO.TAS

Beide Inbetriebnahmen sind kürzlich erfolgreich und planmäßig erfolgt. Damit hat das Cluster Western Europe von Air Liquide Large Industries einen weiteren Meilenstein auf dem Weg der vollautomatisierten Verladung erreicht. Die skalierbare Gesamtlösung CRYO.TAS ist ein leistungsstarkes, modular aufgebautes und somit skalierbares MES-System. Speziell für die Gasindustrie entwickelt, garantiert es höchste Prozesssicherheit und Effizienz durch Vollautomatisierung.

In Duisburg wurde das Komplettsystem in der maximalen Ausbaustufe (Enterprise Edition) in zwei Phasen ausgeliefert, inkl. Engineering, Einrichtung, Konfiguration und SPS-Modulprogrammierung. Ein vorinstallierter 3-Raumcontainer (Analysenraum, Flaschenraum, Wiegeraum) wurde parallel zum laufenden Betrieb montiert. Sämtliche Analyse- und Verladeprozesse laufen nun im Nullmannbetrieb. In Gelsenkirchen kam eine skalierte Version zum Einsatz. Durch die Anbindung an ein Mastersystem können grundsätzlich alle Prozesse innerhalb eines Clusters komplett gesteuert und überwacht werden - plattformunabhängige Administration auf einen Blick.

Landesweit sind nun alle Werke zukunftssicher mit IWB als langjährigem Partner modernisiert worden, weitere Projekte innerhalb der Gesamtregion sind in Planung.