Zehn gute Gründe für CRYO.TAS

CRYO.TAS ist ein maßgeschneidertes Produkt für die gaserzeugende Industrie rund um Produktkontrolle, Verladung, Rücklieferung und Transport von verflüssigten Gasen. Es kommt speziell für die automatisierte Verladung von tiefkalten Luftgasprodukten, CO2 ,H2 und LNG zum Einsatz.

Abgestimmt auf die tägliche Betriebspraxis stehen bei CRYO.TAS sowohl die Erhöhung der Produktivität und Sicherheit als auch die Reduzierung von Aufwand, Kosten und Risiken im Fokus.

Entdecken Sie die Vorteile von CRYO.TAS auf einen Blick:

  1. Hohe Prozesssicherheit

    CRYO.TAS eignet sich speziell für die Anwendung in unbemannten Anlagen, denn alle Vorgänge laufen vollautomatisch ab und werden lückenlos überwacht. Kontinuierliche Sicherheits- und Prüfsysteme über mehrere Funktionsebenen gewährleisten die Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen und Verladepflichten gemäß der europäischen Bestimmungen zur Beförderung von Gefahrgütern (ADR) und anderer internationaler Vorschriften. Darüber hinaus erfüllt CRYO.TAS sämtliche Voraussetzungen für eine Validierung nach den internationalen Standards von GMP und FDA. 

  2. Effizienz durch volle Automatisierung

    Einmal konfiguriert laufen Ihre Verladeprozesse vollautomatisch – sozusagen per Autopilot. Von der Identifizierung der Fahrer und Fahrzeuge, über die Abrufung vordisponierter Ladeaufträge bis hin zur Bereitstellung des benötigten Produkts in der richtigen Verladeart inklusive der erforderlichen Qualitätsüberwachung – jeder einzelne Prozessschritt erfolgt mit CRYO.TAS effizient und komplett automatisch. Die Anwendung verkürzt bisherige Verladezeiten um bis zu 12 Prozent. Mit CRYO.TAS steuern Sie alle Verladeprozesse an verschiedenen Standorten und gewinnen auf Knopfdruck einen Gesamtüberblick über den Zustand Ihrer Werke, filtern Produktions- und Qualitätsdaten oder kalibrieren das technische Equipment. 

  3. Maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen

    CRYO.TAS ist als frei skalierbares Baukasten-System konzipiert: Der modulare Aufbau gestattet flexible Lösungen, abgestimmt auf Ihre individuellen Anforderungen. So kann die Anwendung zum einen als schlüsselfertiges Gesamtsystem eingerichtet werden, zum anderen ist es möglich, die Module auch einzeln in eine bereits bestehende Gesamtstruktur zu integrieren. Mit zusätzlichen Add-On Modulen wie der Fremdadministration von Fuhrparks und Fahrzeugen oder einer Kundenschnittstelle zur Entgegennahme von Bestellungen stellen Sie sich Ihr maßgeschneidertes Produkt nach Ihren Wünschen zusammen. 

    Zum Einstieg stehen CRYO.TAS COMPACT und COMPACT MED als schlüsselfertige, vorkonfektionierte Systeme zur Verfügung.

  4. Plattformunabhängige Bedienung

    Durch die webbasierte CRYO.TAS-Software hat jeder Anwender innerhalb des Firmennetzwerks über seinen Internetzugang von jedem Ort aus Zugriff auf das System. Sie müssen also keine spezielle Software für das CRYO.TAS-System auf Ihren Rechnern installieren. Zusätzlich ermöglicht die offene Architektur des Programms die Anbindung an unterschiedlichste Fremdsysteme, zum Beispiel die Integration in bereits vorhandene ERP-Systeme über standardisierte Schnittstellen.   

  5. Einhaltung internationaler Vorschriften

    Mit dem Einsatz von CRYO.TAS decken Sie mit einem Griff alle internationalen Vorgaben und Richtlinien beim Transport von tiefkalten, verflüssigten Gasen ab. Das Programm ermöglicht zum Beispiel, die vollständige Überwachung der Verladepflichten nach der europäischen ADR-Richtlinie zur Beförderung gefährlicher Güter. Zudem erfüllen integrierte Archivierungsfunktionen sämtlicher durchgeführter Operationen, parallel aufgezeichnete Produktanalysen und Kalibrierdaten alle Voraussetzungen für die Validierung von medizinischen Erzeugnissen sowie von Produkten für die Lebensmittelindustrie gemäß GMP und FDA.

  6. Kontinuierliche Prozess- und Qualitätsüberwachung

    Grundvoraussetzung für die Qualitätssicherung ist eine durchgängige Kontrolle der gelagerten und verladenen Produkte sowie aller dafür notwendigen Prüfmittel. Mit seinem vollautomatischen Analysesystem bietet CRYO.TAS umfangreiche Prüfroutinen und Auswertungsmöglichkeiten an. Dazu gehören zum Beispiel die individuelle Definition und Verwaltung aller Prüfmittel, Überwachung und Validierung der Prüfgase sowie die Archivierung von Analyse- und Kalibrierergebnissen. 

  7. Automatisch erstellte Qualitätsnachweise

    Aufgrund seiner detaillierten Prozessüberwachungsschritte erfüllt CRYO.TAS alle notwendigen Kriterien, um 3.1 und 3.2 Abnahmeprüfzeugnisse nach DIN-Norm zu erstellen. Als Ergebnis der Qualitätsprüfung an den unterschiedlichen Analysepunkten erzeugt das System automatisch Abnahmeprüfzeugnisse für Verladungen, Chargenprotokolle der Produkte in den Lagertanks oder Batchzertifikate für medizinische und oder lebensmitteltechnische Produkte. Auf Wunsch versendet CRYO.TAS die Dokumente automatisch als PDF-Dateien an Kunden oder Autorisierungsstellen. 

  8. Ressourcen sparen durch Fremdadministration

    Mit Hilfe des Add-Ons zur Fremdadministration pflegen Speditionen die Daten ihrer Fahrer und Fahrzeuge eigenverantwortlich in Ihrem CRYO.TAS-System. So optimieren Sie nicht nur die Zusammenarbeit in der Logistik, sondern reduzieren auch Ihren administrativen Aufwand. Mit der Definition der Zugriffsrechte bekommen externe Firmen ausschließlich Zugriff auf die dafür notwendigen Daten des Systems.

  9. Administration auf einen Blick

    CRYO.TAS ermöglicht Ihnen eine schnelle Übersicht über den aktuellen Status Ihres Verladewerks und sämtliche administrativen Daten. Mit der Anwendung verwalten Sie mit einem Klick Ihre Kundendaten, Kundentanks, Fuhrparkflotten und Fahrzeuge. Sie können Aufträge vordisponieren und behalten Ihre Produktbilanzen und Kontingente immer aktuell im Auge. 

  10. Überwachung medizinischer Produkte

    CRYO.TAS garantiert absolute Prozesssicherheit für alle medizinischen Produkte sowie für sämtliche anderen Sonderprodukte. Dafür sorgen ein elektronisches Vier-Augenprinzip, die ortsunabhängige elektronische Freigabe medizinischer Produkte, eine integrierte Audit-Trace-Funktion sowie  die Darstellung von OOS (Out Of Specification)-Ergebnissen.